ALPHA start

Mein Name ist Jochen Röhr, ich bin Ergotherapeut und arbeite seit vielen Jahren in der Arbeitsrehabilitation.

Die Integration von Menschen mit psychischer Erkrankung in eine WfbM erfordert besonders großes Einfühlungsvermögen, klare Strukturen und ein gutes Konzept im Eingangsverfahren.

Besonders die Platzierung von schwierigen Klienten und Personen mit besonderem Hintergrund (z.B. Menschen aus der forensischen Unterbringung oder Menschen mit Asperger-Symptom) stellt eine Herausforderung für die Gruppenleitung im Eingangsverfahren und im Berufsbildungsbereich dar.

Unter der Leitung der ZERA-Entwicklerin Dr. Irmgard Plößl setzen wir am Rudolf-Sophien-Stift gGmbH seit 2010 die von mir entwickelte Konzeption für das Eingangsverfahren (nach HEGA-Vorgaben) mit großem Erfolg ein, um psychisch erkrankten Menschen eine klientenzentrierte und empathische Aufnahme in unsere WfbM zu ermöglichen.

Gerne gebe ich daher mein gesammeltes Wissen aus über 10 Jahren Berufserfahrung in diesem Bereich an Sie weiter. Ich entwickle stetig neue Ideen und Methoden.

In meinen Seminaren behandle ich alle relevanten Aspekte zum Thema Eingangsverfahren und Berufsbildungsbereiches u.a. bei psychisch erkrankten Menschen – von der Konzeption eines Eingangsverfahrens (Seminar Konzeption EV), der Arbeitsorganisation im EV und BBB, über Arbeitsaufträge, sinnvolle Betätigungen bis zur praktischen Anwendung von bewährten Methoden zur Kompetenzanalyse (Seminar Methodik EV/BBB).

Außerdem habe ich ein Methodisches Gedächtnistraining entwickelt, das für Menschen mit verschiedensten Behinderungen oder Einschränkungen in der Schwierigkeit adaptierbar ist und ich Ihnen gerne als Seminar MGT  anbieten möchte.

Seit vielen Jahren nehmen Erkrankungen von Rücken und der Wirbelsäule aufgrund der einseitigen Belastung am Arbeitsplatz oder in Werkstätten immer weiter zu. Wir haben deswegen in unserer WfbM „Moving“ eingeführt. Ein leicht verständliches, in 10 min  am Arbeitsplatz durchführbares Präventionsprogramm, aus aus 5 schnell erlernbaren Übungen besteht. Die Methodik und praktische Anleitung von Moving kann im Seminar Moving in 5 Stunden erlernt werden.

Meine Seminare eignen sich sehr gut für spezifische Weiterbildung erfahrener Bereichs- oder Gruppenleitung im Eingangsverfahren und im Berufsbildungsbereich von Werkstätten für behinderte Menschen, für Bildungsurlaub oder für Quereinsteiger und Berufsanfänger.

Der Seminarraum ist barrierefrei erreichbar und befindet sich in fußläufiger Nähe zum S-Bahnhof Stgt.-Vaihingen.

Weitere Seminare u.a. zum Thema „Berufliche Beratung psychisch erkrankter Menschen“ sind in Arbeit und werden zu gegebener Zeit über meinen Newsletter beworben.

Gemeinsam mit Christiane Haerlin und Irmgard Plößl durfte ich 2017 bei der Überarbeitung der 3. Auflage des Buches „Berufliche Beratung psychisch Kranker“ als Coautor u.a. bei der Erstellung der Downloads mitwirken.

 

Möchten Sie informiert bleiben? Dann melden Sie sich unten links zu meinem Newsletter an!